PLSR_Blog_Unboxing

Es passiert nicht oft im Leben, dass du an einem tristen Montagabend nach Hause kommst und vor deiner Haustür ein großes Geschenke-Paket findest – befüllt mit Sexspielzeug! Und nach näherer „Begutachtung“ mit Entzücken feststellst: Genau so und nicht anders MUSS sich maximale Befriedigung anfühlen! Die Rede ist von PLSRx, genauer gesagt: von zauberhaften Vibratoren, die dir ein ganz neues Vergnügen besorgen, das an Magie grenzt.

Mir passierte das übrigens gerade erst vor ein paar Wochen! Es ist ja nicht so, dass ich zuvor keine erotischen Kicks und sinnliche Erfahrungen gemacht hätte. Oder mit meinen bisherigen Spielpartnern oder mit mir selbst und meinen Liebesspielzeugen nicht auch zu Orgasmen gekommen wäre. Aber genau deshalb kann ich dir sagen: Der Tag, an dem du dein erstes PLSRx-Spielzeug auspackst und damit in eine neue Dimension der Lust eintauchst, wird unvergesslich bleiben. Und jeder darauf folgende Tag und jede Nacht mit PLSRx ebenso.

In den letzten Jahren begab ich mich als Bloggerin auf die Mission, Menschen zu helfen, guten Sex zu haben – befriedigenden, sinnlichen, befreienden, enthusiastischen Sex. Ihre Lust hemmungslos auszusprechen und sie neugierig auszuleben. Ich bin es leid, mich von einer mittelmäßigen Begegnung zur nächsten zu hangeln, von einem durchschnittlichen Koitus zum nächsten, bloß weil ich mich schäme, das zu benennen, was ich wirklich brauche, um zu kommen. Gehemmt bin, mir das zu besorgen (oder besorgen zu lassen), was ich wirklich will.
Was ich damit sagen will? Es wird höchste Zeit, zum eigenen Körper zu stehen! Selbst zu erforschen, was dir tiefste Befriedigung verschafft und dir dies zu besorgen. Und dich geil dabei zu fühlen, wenn du jemanden aufforderst, es dir exakt so zu besorgen, wie du es am liebsten hast.

Kein Wunder also, dass es sich wie ein Volltreffer anfühlte, als PLSRx mich kürzlich bat, einen Blog über die neue Dildo-Kollektion zu schreiben. Und das Beste: Die Spielzeuge fühlen sich ebenfalls wie ein Volltreffer an – sie kommen nämlich immer auf den PunktJ!
Und ich bin seitdem sowas von durch damit, mich mit durchschnittlichem Sex zu begnügen, bloß weil ich mich nie getraut habe, einfach mal nach dem zu fragen, was ich wirklich brauche. Das Team hinter PLSRx hat eine lange Unternehmensgeschichte mit vielfältigen Erfahrungen in der Entwicklung und Produktion von Vibrationstechnologien (ohjaaa …). Seit 1987 gelten die Entwickler als wahre Innovatoren im Bereich der Massage-Produkte – und glücklicherweise wenden sie diese umfassende Expertise nun auch auf “Intim-Massagen” an! Ab dem Moment, wo mir eine Mitarbeiterin des Teams dies berichtete – nämlich das PLSRx seit über 30 Jahren bereits Menschen größtes Vergnügen absolut zuverlässig besorgt –  war mir sofort klar: Ihr seid mein Team!

Denn wer könnte meine Hand auf der Reise über meinen Körper hin zu ultimativen Orgasmen besser führen als PLSRx? Zumal ich sofort merkte, dass das Entwickler-Team von dem neuen Projekt, mit innovativen Vibratoren ganz neue Level von Lust zu erklimmen, genauso angetörnt ist wie ich es bin… Aber zurück zu mir! Als ich also an einem verregneten Montagabend im September vor meiner Haustür stand und eine hübsche Schachtel mit brandneuen Sexspielzeugen auspackte, fing nicht nur eine ganz neues, höheres Level von Lust an für mich. Mit mir. Sondern auch dieser Blog!

DIE KOLLEKTION

In der PLSRx-Kollektion gibt es fünf Spielzeuge: THE BULLET, THE CLASSIC, THE RABBIT, THE WAND und THE G-SPOT. Wenn pure Penetration mit dir allein dein Ding ist, bist du damit sowas von versorgt! Wenn du eher auf Spiele zu zweit stehst, hast du mit PLSRx die perfekten Spezialeffekte für ein ganz großes, gemeinsames Feuerwerk. Und selbst, wenn du bei dir gar nichts penetrieren möchtest, bist du hier dennoch richtig. Denn die Kollektion wurde zwar immer im Hinblick auf Vaginas entwickelt, aber auch wo keine Vagina ist, sorgt PLSRx für maximale Lust. Man(n) lernt nie aus, oder? Also, lest alle weiter!

Als erstes fiel mir beim Paket öffnen auf, dass die Boxen ziemlich sexy aussehen – ein erotisch anmutendes Design in elegantem Grauschwarz und verruchtem Pink mit einer sehr sinnlichen Textur. Ich bin derart begeistert, dass ich sie am liebsten ständig und überall dabei hätte (vielleicht mache ich das künftig auch!). Ich finde ja, der Kauf von Sexspielzeugen ist wie ein Akt der Selbstpflege. Menschen investieren in Hausbau, Altersvorsorge oder ihr Auto. Zahnersatz, Silikon-Brüste oder Botox. Dabei ist es doch viel wichtiger, in deine Beziehung zu deinem Körper zu investieren – und in deine Sexualität. Dich selbst zu spüren. Dich gut zu fühlen. Und ich habe das Gefühl, dass PLSRx genau das versteht: Es geht nicht „nur“ um Sex. Es geht um die totale Entspannung, um körperliche und damit auch seelische Befriedigung. Darum, sich wirklich fallen lassen zu dürfen. Sich zu lieben mit jeder Faser des Körpers. Genussvoll und ohne Reue!

Also schaut mal, was ich in meinen fünf sexy Boxen gefunden habe:

THE BULLET.

Die Basis aller Lust. Ich nenne dieses Vibrator-Modell auch mein „Grundnahrungsmittel“. Nicht „To-Go“, aber „Go-To-Feel-Good“. Ich hatte eine Version dieses Modells schon immer in meiner Nachttischschublade. Egal, ob Anfänger oder Profi – THE BULLET schießt dich aufs Maximum! Er ist klein genug, um sich in deiner Handtasche zu verstecken, supereinfach zu benutzen und verfügt über eine überwältigend Power. PLSRx hat noch eins drauf gesetzt und für die Kugel an der Spitze zwei Aufsätze entwickelt: Eine spitze, um die Vibrationen auf deinen Lust-Punkt zu konzentrieren – und eine runde, um dich großflächig in totale Trance zu versetzen.

THE CLASSIC.

Auch ein „Grundnahrungsmittel“! Der Klassiker unter den „Go-to-Feel-Good-Spielzeugen“. THE CLASSIC ist sanft gebogen, um deine Vagina so zu stimulieren, wie sie es in ihrer Form einfordert. Seine Oberfläche ist geriffelt – und erfahrene Ladies wissen, wie geil sich das anfühlt. Kleiner Tipp von mir: Als analer Stimulator bringt dich dieser Vibrator auch ziemlich in Wallungen…

THE RABBIT.

THE RABBIT ist der Alleskönner – er arbeitet hart und ausdauernd, um es dir so richtig zu besorgen. Ich nenne ihn gern den „Hand-frei“-Vibrator! Außer ihn zu Beginn einzuführen, musst du für einen zutiefst befriedigenden Orgasmus danach gar nichts mehr tun, außer: loslassen und genießen. Ich kann nur sagen: Wer noch nie mit einem Silikonhasen gekommen ist, der bei deinem Kitzler derart auf den Punkt kommt (oder wenn du ihn umdrehst, deinen Anus), hat wirklich etwas ganz Großes verpasst…

THE WAND.

Wer am liebsten klitoral kommt, kommt mit diesem hier: THE WAND. Ein echter Zauberstab, der dir mit einer “niedrigen” und eine “hohen” Vibrationsfrequenz und sieben verschiedenen Vibrationsmustern den Atem raubt. Ich muss zugeben, er ist wirklich extrem stark in seiner Funktion. Wenn du mit Zauberstäben noch wenig Erfahrung hast, beginne am besten mit THE BULLET und taste dich dann – Vibrator über Vibrator – stufenweise an den Superorgasmus heran. Übrigens ist THE WAND nicht nur bei mir so intensiv – wenn ich ihn an den Penis meines Lovers halte, kommt der nach extrem kurzer Zeit genauso intensiv!

THE G-SPOT.

Vergiss die Suche nach dem Sinn des Lebens! Das hier führt dich direkt zum Orgasmus deines Lebens: THE G-SPOT. Wenn du noch neu in der Welt der Sex-Spielzeuge bist, dann erforsche dich vielleicht erst mal mit THE CLASSIC. So lange bis du mehr willst! Wenn du jedoch bereits erfahrener im Umgang mit Dildos bist und (neu-)gieriger geworden bist oder etwas richtig Großes brauchst – dann ist dieses böse, mächtige Kerlchen genau dein Ding.

Dieser Blog wird dich auf deiner Entdeckungsreise durch die PLSRx-Kollektion begleiten. Er wird dich auf deinem Weg zu einer neuen Dimension von Lust inspirieren. Wenn du über Fantasien, Sexualität, Intimität und Masturbation sprechen willst, wenn du deinen Körper lieben und dich rundum wie eine sinnliche Gottheit fühlen willst – dann komm mit uns. In jeder Hinsicht!

Jess Bolton Jess Bolton ist Autorin und selbsternannte Sex-Spielzeug-Enthusiastin. Immer auf der Mission, guten Sex zu bekommen und Sexualität zu entmystifizieren. Ihre Methode? Im Detail über die Besonderheiten von Sex und Sexualität zu reden, ohne Scham, ohne Tabus. Wenn sie ihre Mutter damit mal wieder nicht zum Weinen bringt, findet man sie genussvoll Röstis mampfen oder mit ihrer Drohne im Londoner Victoria Park.

(In Deutsche übersetzt von Sandra Wesp, Berlin.)

Share this post